Über Mich

IMG_3186.jpg

Sofie Woldrich

Diese eine Sache, die du immer tun wolltest, bevor dir all die Erwartungen von anderen, aber auch dir selbst dazwischen kamen.

 

Erwartungen, ein Studium abzuschließen. Medienkunst zum Beispiel. Dabei war die Fotografie wenn ich ganz ehrlich bin, nur der einfachere Weg. Auch wenn ich es noch immer liebe, Szenen einzufangen, Gefühle visuell festzuhalten, Geschichten darzustellen, war es von Anfang an nicht das, was mich so sehr im Inneren begeisterte, wie diese eine Sache.

Erwartungen, meine Beziehung weiter zu führen. Was damals hieß, meine gesamte Zeit und Energie in die Lösung von Streits und Problemen zu stecken, die ich nicht verursacht hatte. Und ja, ich musste schmerzhaft erkennen, dass diese eine Sache nicht immer die Lösung für alles ist. Oder zumindest nicht auf die Art, wie ich erwartet hatte.

Erwartungen, etwas angepasster zu sein. Schließlich überfordere ich regelmäßig andere mit meinem ganzen Gefühlszeug. Was für ein Glück, dass ich diese eine Sache hatte.

 

Diese eine Sache? Schreiben.

 

Diese Erwartungen kennen wir alle. Und es ist auch okay, diese erfüllen zu wollen. Aber eben nicht alle.

Es hat seine Zeit gebraucht, bis ich den Mut hatte, mein Medienkunst-Studium abzubrechen. Ebenso war es eine schwere, aber wichtige Entscheidung, meine damalige Beziehung zu beenden. Ich bin sehr dankbar und stolz, dass ich gelernt habe, zu mir zu stehen und mir Menschen zu suchen, die genauso gerne und viel fühlen.

Seitdem ich mich wieder mehr auf das Schreiben konzentriere, habe ich ein halbes Jahr den Musikblog „Ophelia“ und den dazu gehörigen Podcast geführt, durch den ich mit Musiker*innen, Kulturvereinen und Tonstudios aus Baden-Württemberg zusammen gearbeitet habe und viele tolle Menschen kennengelernt habe. Des Weiteren habe ich im Dezember 2020 mein Fernstudium Journalismus angefangen. Seit August 2021 arbeite ich als freie Journalistin für die Lokalpresse. Beziehung heißt heute für mich, miteinander zu wachsen. Und auch wenn der Journalismus eine gute Richtung ist, ist das, was ich am allermeisten liebe, die Art von Texten zu schreiben, wie ihr sie hier lesen könnt.

Was ist diese Sache für dich?